#Hamburg Busfahrer in Angst


Das ist kein schlechter Scherz.

In Hamburg haben Busfahrer des HVV Angst um den Job.

Drei verschiedene Busfahrer haben das gleiche erzählt,

innerhalb eines halben Jahres.

Ein Busfahrer meinte  heute sinngemäß zu mir: “das er seinen Job verlieren würde

wenn er seine Fahrzeiten veröffentlichen würde, er hat Angst

um seinen Job,  doch er hat auch Angst das es zu weiteren Unfällen

kommt, weil die Busfahrer aufgrund von unmenschlichen Einsatzplänen

völlig überlastet sind.”

ABER:

Nur weil 3 verschiedene Busfahrer das gesagt haben

muss es ja nicht stimmen,

darum:

Liebe Hamburger Presse

der STERN hat einen Briefkasten für anonyme Informationen

der Busfahrer heute wäre bereit gewesen,

weil er nicht mehr weiter wusste,

Infos zu teilen-

doch aus Angst um seinen Job wusste er nicht wie er das

Anonym machen kann.

Hamburger Abendblatt

MOPO

BILD Hamburg

Taz Hamburg

Hamburg Mitte

Könnten der Sache doch mal nachgehen denn

das was mir diese Busfahrer erzählten muss auf

Wahrheitsgehalt überprüft werden.

Wenn das Zutrifft was die Busfahrer erzählt haben,

dann ist das eine

RIESEN SAUEREI!

Bevor es wieder zu einem Unfall kommt.

Journalisten in Hamburg, redet mit den Busfahrern,

die haben was zu erzählen.

 

 

 

 

wie bekommt man views mit #gauchogate


ganz einfach

man trifft den Nerv

der Infantilen mit

Dämlichkeit

http://proletenparteihamburg.wordpress.com/2014/07/15/kommerzkacke-weltmeisterdeutschland/

der Artikel wird grad voll angeklickt,

kapier ich nicht.

Die Presse Reaktion auf die Gaucho-Tanz Einlage:

DISTANZIERUNG von den “helden”.

Und die Sponsoren werden ausrasten, aber nicht vor Freude.

Gibt es bei MC Donalds demnächst den Mc Gaucho Burger?

Oder bringt Mercedes den Gaucho Tanz im Werbespot?

Lufthansa eröffnet die Gaucho Klasse, mit Holzsitzen, oder was?

Coca Cola wirbt dann auch mit dem “Urdeutschen Gaucho-Gejohle”?

Das kann/wird Werbeverträge kosten.

Die hatten wohl eine Fahne….

 

 

 

#Piraten im Datenrausch der Gefühle


ZUSE Crew Crawler

ist nicht mehr das TOP Thema der Pirateria

ein innerliches PFFHHHHHH_KLONG  statt des erwarteten

GATEstorm:

gab es heute zum Thema:

JUNCKER und REDA

https://twitter.com/Senficon/status/488972759763255296

Aber …. so sind POlitikerInnen nun mal.

Und die Wähler sollen doch “selber denken”

und gefälligst ihren Blog lesen, da wird doch alles erklärt.

Also wirklich….

#PIRATEN Finger aus dem Arsch und MITSINGEN

(vorher Finger waschen!)

 

 

#linke aufgepasst die #piraten #hamburg klauen eure Themen ;-)


Wahlkampf in Hamburg

nie war er so wertvoll wie heute.

Für die #SPD bedeutet es alles,

für Olaf Scholz wird sich entscheiden ob er als Bundeskanzler in frage kommt.

Für die “Piratenpartei Deutschland/ progressive Plattform”

scheint die Hamburg Wahl 2015

auch sehr wichtig zu sein.

https://pbs.twimg.com/media/BsQ0RIuCEAE_WYS.png:large

So als ob es gar keine Linke in Hamburg geben würde…

 

 

GENmais im #Piraten Popcorn


Stellen wir uns mal vor

ein Mitglied der CSU würde einen “Zuse Crawler” benutzen

sämtliche Tweets von sämtlichen Usern speichern

die den Hashtag #CSU benutzen

und so ein #Listengate erzeugen.

Die CSU würde auf einer Parteiveranstaltung

einen Vortrag halten wo TwitterUser

aufgrund ihrer Tweets

mit kruden Begründungen

als Volksverhetzer (= Hatespech )

dargestellt werden.

Von diesem Vortrag würde ein Video gedreht werden

und das Video würde auf dem offiziellen

YOUTUBE Kanal der CSU hochgeladen werden.

Wenn die CSU sowas machen würde,

dann würden die PIRATEN ein riesen Fass aufmachen.

Die Piraten würden der CSU vorhalten

dass etliche Datenschutzgesetze verletzt worden sind.

Die Piraten würden die CSU wahrscheinlich wegen sowas verklagen.

Die CSU hingegen würde den Piraten vorwerfen

sie hätten keine Ahnung vom Internet,

und darauf hinweisen

“Eure Tweets sind doch öffentlich.”

Die Piraten würden die CSU deutlich darauf hinweisen

das man so etwas als Partei der BRD,

wegen der Vergangenheit

der BRD einfach nicht macht.

Doch das ist nur Fantasie,

die Wirklichkeit sieht  so aus:

Ein Mitglied der Piratenpartei hat den “Zuse Crawler” benutzt,

und ein so wurde zwangsläufig ein #Listengate erzeugt.

Die Piratenpartei hat auf einer Parteiveranstaltung

einen Vortrag gehalten wo TwitterUser

aufgrund ihrer Tweets

mit kruden Begründungen

in die Rubrik/Ecke Volksverhetzer (= Hatespech )

gestellt  wurden.

Von diesem Vortrag wurde ein Video gedreht

und das Video wurde auf dem offiziellen

YOUTUBE Kanal der Piratenpartei hochgeladen.

 

 

 

 

 

 

 

operation shitstorm


12 Player mit je  3 Twitter Accounts und jeweils einem Blog

Level: einfach – also Piratenpartei

Ziel:

Werbung für vegane Grillwürste.

Team 1:

AFD Retweeter, Fleischesser

Team 2:

Lauer Gutfinder und vegane Feministen

Piraten Retweeter

Start:

Sonntag ab 22 Uhr.

Scheingefecht

Team 1 eröffnet

“Selfie vor dem Grill, mit Deutschlandflagge

im Hintergrund – dazu ein #afd+ hashtag”

Antwort von Team 2

“typisch #afd- fleischfresser mit nationalstolz #piraten+”

Das ganze etwas anköcheln lassen.

Montag ab 00.10 Uhr 

Team 2 bringt Blogs in Spiel.

Tenor “AFD schlachtet Kälber”

Team 1 schreibt Troll und Hasskommentare in die Blogs

Team 1 und Team 2 retweeten sich und “beweisen” “Vorwürfe”

mit Screenshots.

Montag 06:00 Uhr

Die 2. Accounts von Team 1. haben #antifa Flaggen im Avatar

und eröffnen ein Nebenthema

Tenor “Typisch das der #BuVo schweigt”

Die 2. Accounts von Team 2 haben Fussballfan Avatare

und bezeichnen Team 2 als “Gutmenschen”.

Montag 08:00

Die 3. Accounts von Team 1 und Team 2

bringen Screenshots von echten Piraten Grössen

um “Cisantiveganismus, also rechtsoffenen Maskus

Totfleischfresserismus” zu nachzuweisen.

Bis 09:00 Montag ist die ganze Scheiße in der Presse.

Und genau dann findet man bei der Google-Suche

“#Piraten #Buvo #antifa #lavo #lauer #feminismus”

unseren platzierten Ad:

“Piratos, vegane Grillwürstchen aus Lupinien,

Gen-freien Bio Soja und Waldgewürzen.”

Zack, fertig ist das Gartenhäuschen.

So könnte man auch Bücher verkaufen,

wetten dass ….

 

der #BuVo schweigt #berlin #dönergate #wtf #piraten


Ich habe gerade online Anzeige erstattet.

Ich bin fassungslos.

Das Leute aus dem LaVo dem BuVo in nichts an

unüberlegtheit nachstehen wurde heute bewiesen.

Es geht um weit mehr beim #Dönergate als nur um

das Rind an sich. Klar das Lauer sich ausschweigt.

Würde ich auch.

Nach der Sitzung wurde gegrillt und zwar Fleisch,

von einem Dönerlieferanten der in Verdacht steht.

DAS GANZE AUF KOSTEN VON PARTEIGELDERN.

Die ganzen HASSmails die ich erhalten habe, wegen

dem RT von dem veganischen Dönerrezept.

WAS KANN ICH DAFÜR DAS DIE AFD DAS RETWEETET!